Über uns

Warum sollte sich unsere Familie, unser Ort oder unser Unternehmen für unsere Geschichte interessieren?

Weil Sie sich damit für sich selbst interessieren. Was unsere Familienvorfahren erlebt haben, steckt auch noch in uns. Wie die Menschen früher in einer Stadt zusammengelebt haben, prägt ihre Einwohner bis heute. Wer vor langer Zeit ein Unternehmen gegründet hat, beeinflusst die Mitarbeiter bis in die Gegenwart.

Wie arbeitet jetzt und einst?

Wir suchen an unzähligen Orten nach Quellen. Wir forschen in Archiven und Bibliotheken, stöbern in Kisten und Kellerräumen, arbeiten die Fachliteratur zum Thema ein. Und wir sprechen mit Zeitzeugen.

Alles, was wir finden, fügen wir zu einem Puzzle zusammen. Wir schreiben schnörkellos und doch spannend. So entsteht Ihre einzigartige Geschichte. Vielleicht werden auch Sie überrascht sein, wie viele unterschiedliche Spuren der Vergangenheit wir finden und was sich aus Quellen alles erschließen lässt.

Wie sieht das Endprodukt aus?

Wir schreiben Bücher und erstellen Internetseiten. Wir konzipieren Ausstellungen, produzieren Hörbücher und Filme. In welcher Form wir Ihre Geschichte aufbereiten, entscheiden Sie. Wir beraten Sie gerne dabei.

Was kostet das?

Die Kosten sind abhängig von vielen verschiedenen Faktoren. Eine Familiengeschichte über 300 Jahre hinweg braucht mehr Zeit als eine Familiengeschichte über die Zeit seit dem Ersten Weltkrieg. Die Unternehmensgeschichte eines weit verzweigten Konzerns zu rekonstruieren bringt mehr Aufwand mit sich als die Erforschung eines kleinen Handwerksbetriebes. Die Recherchen zur Ortsgeschichte einer Metropole sind zeitintensiver und mit mehr Kosten verbunden als bei einem kleinen Dorf. Deshalb verschaffen wir uns erst einen Überblick über Ihre Geschichte und machen Ihnen dann ein faires Angebot. Dabei gilt: Mit jetzt und einst kann man reden - auch über Geld.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Für Familiengeschichte, Ortsgeschichte und Unternehmensgeschichte finden Sie auf dieser Seite eigene Menüpunkte. Dort erfahren Sie mehr über den Bereich, der für Sie von Interesse ist. Wenn Ihre Fragen nach der Lektüre noch nicht beantwortet sind oder Sie schon wissen, was Sie wollen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir sind gespannt auf Ihre Geschichte.

  • Dr. Clemens Tangerding

    Dr. Clemens Tangerding, M.A. ist Lehrbeauftragter der Freien Universität Berlin und der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Er wurde in Würzburg geboren. Nach dem Abitur am Gymnasium der Benediktinerabtei Münsterschwarzach studierte er Neuere Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und deutsche Literaturgeschichte in Würzburg und Münster.

    Neben dem Studium absolvierte er eine dreijährige Journalistenausbildung am Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München. Praktika führten ihn zur Financial Times Deutschland nach Hamburg, dem SWR Fernsehen und dem Radiosender SWR 2 nach Baden-Baden sowie zur Märkischen Allgemeinen Zeitung nach Potsdam. Lange Jahre arbeitete er außerdem als Freier Mitarbeiter bei der Deutschen Presseagentur (dpa).Nach Abschluss des Studiums promovierte er in Deutschland und Frankreich in Neuerer Geschichte über ein Thema aus der Napoleon-Zeit: "Der Drang zum Staat. Lebenswelten in Würzburg zwischen 1795 und 1815".

    2010 gründete er "jetzt und einst". Nebenher arbeitet er unter anderem für die tageszeitung, die Süddeutsche Zeitung und den Deutschlandfunk.

     

  • Elke Rohmer

    Elke Rohmer, M.A. ist freie Übersetzerin. Sie wuchs zweisprachig (Deutsch / Englisch) in Schleswig-Holstein auf und studierte Sinologie und Ethnologie an der Freien Universität Berlin und der Beijing-Universität. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete sie in China als TV-Producer für die Nachrichtenagentur Reuters, bevor sie für mehrere Jahre zum ZDF-Auslandsstudio Beijing wechselte. Im Vorfeld und während der Olympischen Spiele 2008 war sie als freiberufliche Journalistin in China für zahlreiche Dokumentationen u.a. für arte, 3sat, BBC, ARD etc. tätig. Seit ihrer Rückkehr nach Berlin arbeitet sie freischaffend und unterstützt "jetzt und einst" mit Übersetzungen, Recherche und Lektorat.

  • Monika Szurlej

    Monika Szurlej wurde in Niederschlesien (Złotoryja) geboren, studierte in Breslau und Krakau Geschichte und ist seit vielen Jahren als Historikerin tätig. 2015 und 2016 war sie Stipendiatin der Robert-Bosch-Stiftung Stuttgart. Als Projektmanagment begleitet sie deutsch-polnische Jugendbegegnungen und recherchiert für deutsche Unternehmen und anderen Institutionen in polnischen Archiven. Bei jetzt und einst ist sie für die Recherche von Personenstandsurkunden in den ehemaligen deutschen und heute zu Polen gehörenden Gebieten zuständig.  

  • Justyna Gralak

    Justyna Gralak ist freie Historikerin, Ausstellungskuratorin und Fachlektorin (Deutsch / Polnisch). Sie wurde in Szczecin (Stettin) geboren und studierte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder und an der Universität Linköping in Schweden Kulturwissenschaften und Geschichte. Bei jetzt und einst ist sie für Recherchen in den ehemaligen Ostgebieten des Deutschen Reiches und anderen osteuropäischen Staaten zuständig

  • Christian Schmeink

    Christian Schmeink stammt aus Bocholt. Er studiert seit 2012 an der JLU Gießen Fachjournalistik Geschichte. In seinem Studium beschäftigt er sich vor allem mit der Geschichte von Fotografie und Film. In seiner Freizeit spielt er Theater. Bei jetzt und einst ist er für Foto- und Filmrecherchen sowie für Zeitzeugen-Interviews zuständig. 

     

  • Tilman Jersch

    Tilman Jersch wurde in Münster geboren. Er ist Dipl.-Kommunikations-Designer. Als freier Gestalter mit dem Schwerpunkt Print arbeitet er interdisziplinär in den verschiedenen Bereichen der Gestaltung. Sein Fokus liegt dabei auf den Arbeitsfeldern Corporate Design, Buch- und Kataloggestaltung sowie Typografie und Informationsgrafik. 

    Für "jetzt und einst" gestaltet er Bücher und Broschüren, Informationstafeln für Ausstellungen, Plakate und Flyer.