01.02.2018

Quellen für Menschen statt für Bücher

Bislang haben wir historische Quellen ausschließlich dazu genutzt, um in unseren Büchern Sachverhalte zu belegen. Bei unseren Reisen nach Israel und dem Besuch von Angehörigen von ermordeten Juden haben wir festgestellt, dass die von uns in deutschen Archiven recherchierten Archivalien den betroffenen Familien oft gar nicht bekannt sind. Geburtsurkunden und Einwohnermeldekarten, Aufnahmekarten in Konzentrationslager, Fotos: All das sehen Nachfahren der betroffenen Shoah-Opfer häufig zum ersten Mal. Mit Benjamin Kirchengast hat jetzt und einst daher einen neuen Freien Mitarbeiter in Israel engagiert. Der gebürtige Wiener macht vor Ort Nachfahren von Shoah-Opfern ausfindig, über die wir hier in Deutschland Quellen gefunden haben und macht diese den Betroffenen zugänglich.

21.01.2019

Titanic eingerollt

Das Titanic-Panorama in Leipzig ist eingerollt. 470.000 Besucher haben es sich seit der Eröffnung vor zwei Jahren angeschaut. Wir haben damals die Ausstellung mit konzipiert, viele Fotos und Pläne aus der Zeit der Industrialisierung besorgt und Ausstellungstexte verfasst.

19.11.2018

Gespräch mit Yadegar Asisi

Für das Begleitbuch zum neuen Panorama „Pergamon" von Yadegar Asisi hat Clemens Tangerding ein Gespräch mit dem Künstler geführt. Darin geht es auch um die Frage, inwiefern Religion den Menschen hilft, ihren Alltag zu bewältigen.

08.11.2018

Der große Festakt

Sogar der wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat inzwischen in einem Gutachten Philipp Scheidemanns Ausrufung der Republik angezweifelt. Trotzdem findet morgen im Bundestag ein großer Festakt statt, bei dem die große Tat gewürdigt wird. Wie es wirklich war, erklärt der dritte und letzte Teil des Podcasts "Was geschah am 9. November?