11.03.2011

Gute Presse

In dem Zeitungsartikel heißt es: "Das Leben hat damals zahllose Geschichten wie die ihre geschrieben. Zu Papier gebracht sind wenige. Manche wollten nie wieder über das Erlebte reden, anderen hörte keiner zu. Und oft fehlt und fehlte für eine Aufarbeitung, eine professionelle womöglich, Wissen und Sprache. Leben aufschreiben als Beruf: Clemens Tangerding aus Berlin hat beides und, fast wichtiger noch, einen objektiven Blick auf die Vergangenheit dazu; Leben aufzuschreiben hat der 34-Jährige zu seinem Beruf gemacht."

PDF Icon Das Leben schreiben
20.08.2018

Neues Archiv aufgebaut

Ein Archiv aufzubauen ist nicht gerade aufregend. Wenn es fertig ist, stehen graue Kartons in langen Reihen.

14.06.2018

Quellen für Menschen statt für Bücher

Quellen für Menschen statt für Bücher: Allein aus den Aufnahmebüchern eines einzigen Berliner Krankenhauses konnten wir die Behandlung von mehr als 1.000 Zwangsarbeitern rekonstruieren. Die Daten werden jetzt der Datenbank des Internationalen Suchdienstes zur Verfügung gestellt, damit Angehörige bei künftigen Anfragen von den Behandlungen erfahren.

03.05.2018

Einstige Bedeutung / Past significance

Suche nach dem Grab eines Bankdirektors auf dem Friedhof in der Bergmannstraße in Berlin-Kreuzberg im Auftrag einer Bank: Die einstige Bedeutung der Gräber wurde vom Gras überwuchert.

Searching for a bank director's grave at the Bergmannstraße cemetery, Berlin Kreuzberg, on assignment for a bank. A place bearing a past significance which the weeds have since overgrown.